Warum eckenhandwerker.de?

In einem meiner Chef- und Führungskräfteseminare erzählte ich meine Geschichte des "Eckenmalers":

Es war im Jahr 1983, ich hatte den kleinen Malerbetrieb meines Vaters übernommen. Hier konnte ich alle meine Ideen Realität werden lassen und brachte so das Unternehmen im ersten Jahr bereits auf Wachstums- und Erfolgskurs. Ein Spezialisten-Image in unterschiedlichen handwerklichen Bereichen war mein Wegbereiter. Am Ende meines ersten Geschäftsjahres fragte mich mein Vater nach meinem Erfolgsrezept, das er in den vielen Jahren seiner unternehmerischen Tätigkeit nie gefunden hatte. "Du warst ein Eckenmaler", sagte ich zu ihm, "so einen Malerbetrieb, wie Du ihn geführt hast, findet man auch heute noch an jeder Ecke", ergänzte ich meine Erklärung und fuhr fort: "Du hast das gemacht, was alle Anderen auch gemacht haben, Du hast Dir keine Marktnische gesucht, in der Du einzigartig und nicht vergleichbar warst, in der Du Leistungen erbracht hast, die alle anderen Maler in der Region nicht auf die Beine gestellt haben!"

Mein Seminarteilnehmer ergänzte meine Geschichte damit, dass es auch heute noch zu viele Eckenhandwerker gibt und nur ganz wenige, die sich spezialisiert haben, ihre Marke in einem Experten- und Spezialisten-Image aufgebaut haben.

Das war die Geburtsstunde dieser Idee und ich möchte gerne von Ihnen wissen, ob auch Sie zu den Eckenhandwerkern in Ihrer Branche gehören und wenn nicht, was Sie anders machen als alle Anderen. Klicken Sie Ihre Branche an und erzählen Sie uns von Ihnen.

Aus allen Einsendungen wollen wir in unserem Team eine umfangreiche Reportage zu allen Branchen im Handwerk, deren besondere Vorteile, deren Vorreiter und Macher sammeln und veröffentlichen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Ihr Klaus Steinseifer

Diese Initiative wird unterstützt
von der Fachpresse im Handwerk

BAUMETALL Malerblatt

Die Gewerke im deutschen Handwerk